Archiv für die Kategorie „Minimalismus“

“Bottled” und mein Abschied von der Plasteflasche

Samstag, 23. November 2013

“Nicht ärgern. Wundern reicht.”

Mich wundert ja gar nichts mehr. Sagt man so. Kleine Kinder nuckeln an bisphenolgetränken Fläschchen, ihr Spielzeug ist aus Plaste, sie essen in Kitas von Plastiktellern, trinken aus Plastikbechern …

(weiterlesen…)

Sonntagsgedanken: Routine entwickeln

Sonntag, 17. November 2013

Ha, wie das schon wieder klingt: Routine entwickeln.

Wer will denn so etwas?

Na ich zum Beispiel :-D

Und vielleicht kannst Du es auch brauchen, ein wenig Routine zu entwickeln.

Etwa dort, wo etwas “in Fleisch und Blut übergehen” soll in Deinem Leben. Wo Du eine Gewohnheit durch eine andere ersetzen möchtest (bei Dir selbst).

(weiterlesen…)

Größter Empfänger von Transferleistungen

Donnerstag, 7. November 2013

An dieser Stelle möchte ich zwei Dinge miteinander verbinden, die nichts miteinander zu tun haben:

 

Der wohl größte Transfergeldempfänger aller Zeiten (“Grötaz”) sitzt im nahezu verarmten Belgien!

Erst neulich hatte im Nachbarland der niederländische König Willem das Ende des Wohlfahrtsstaates verkündet. Nun nagt sein adeliger Spießgeselle am Hungertuch:

(weiterlesen…)

Sonntagsgedanken – Nach der Wahl war vor … Nein, vor der Wahl ist nach der Wahl. So, jetzetle.

Sonntag, 29. September 2013

Sieben Tage nach der Jahrhundertwahl … ich bin allerdings schon ein wenig enttäuscht: Ich hatte mir für Mutti schon ein besseres Ergebnis errechnet.

Wahlen zur Volkskammer

Quelle: Bundesarchiv

(weiterlesen…)

Mittwochszitat (Woche 26)

Donnerstag, 27. Juni 2013

Wirklich reich ist, wer sich um viele Dinge nicht kümmern muss.”

(von einer Postkarte, mir nicht berkannt)

Mal wieder eine “Gib-ein-Ding-pro-Tag-weg-Phase”

Donnerstag, 13. Juni 2013

Die Idee ist ja bekannt und diverse Minimalismus-Blogger haben darüber geschrieben: Nutze jeden Tag, um einen Gegenstand loszuwerden.

Der Gedanke dahinter ist simpel:

Wir haben viele Sachen, die wir nur selten nutzen, manchmal gibt es sogar Zeug, das wir seit Jahren irgendwo rumstehen haben. Wozu?

(weiterlesen…)

Fragen, die ich mir inzwischen stelle

Sonntag, 9. Juni 2013

Liebe Leute. Heute bin ich ein wenig unsortiert, eigentlich das ganze Wochenende über. So gibt’s hier entsprechende Sonntagsgedanken für Euch…

Anfang des Jahres habe ich eine länger dauernde Krankheitsphase genutzt, um mich zu fragen: War’s das?

(weiterlesen…)

Mittwochszitat

Donnerstag, 21. Februar 2013

 

„Das Gesetz ändert sich, das Gewissen nicht.“

(Sophie Scholl, vor 70 Jahren verhaftet)