Wochenrückblick

221 Tage ist das Jahr 2012 alt, die letzten sieben Tage waren wirklich anstrengend und doch unheimlich schön.

Mir ist nochmals klar geworden, wie dankbar und glücklich ich bin, so viele nette Menschen zu kennen.

Ich konnte…


… eine zweite “Jungfernfahrt” mit meinem allerallerersten Rennrad (frisch repariert!) unternehmen. Das hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn 3Km vor dem Ziel das Hinterradlager anfing zu knirschen :-(

… filzen, ja, richtig: Fil-zen (erst mal unter Anleitung). Habe gleich was für die Kinder auf der Arbeit gefilzt. Mal sehen, wie das ankommt ;-)

… abends einen wunderschönen Ausritt genießen: Die beste Reitlehrerin von allen hatte das vorgeschlagen und es war wirklich toll, bei untergehender Sonne, später im Halbdunkel zu reiten – im Unterholz raschelnde Wildschweine eingschlossen :-D

… mich auf meinen bevorstehenden Umzug vorbereiten, d.h. mich nochmals verkleinern. So schlafe ich seit einigen Wochen probeweise auf einem Roll-Futon und das klappt prima.

Und jedem, der bei mir zu Besuch war, konnte ich irgendwas mitgeben, was ich nicht mehr oder schon lange nicht benutze.

Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Woche!

 

 

 

 

Schlagworte:

5 Kommentare zu „Wochenrückblick“

  1. Michael Klumb sagt:

    Danke für den Rückblick mich interessiert besonders der Roll-Futon. Wie teuer war er und benutzt du noch eine Matte darunter? Wo hast du das gute Stück gekauft und wo wird sein Besuch schlafen falls du dich von Deinem Bett trennst

    Danke für deine Antworten

    Michael

  2. minimize sagt:

    Hallo.
    Also es kostet so um die 100,-, allerdings habe ich es – wie neu – fast geschenkt erhalten.
    Es ist ein Reise-Futon: http://www.japanzimmer.de/assets/own/safedataframe.html?fsrc=http://www.japanzimmer.de/pd1281613925.htm?categoryId=48

    Deine Frage nach einer Schlafmöglichkeit für Gäste ist berechtigt: Ich habe nach wie vor noch mein Bett (4 Bretter und ein Rollrost) und sogar ein ausziehbares Sofa in einem kleinen Gästezimmer.

    Als Unterlage dient ein großer Flickenteppich; beides lehne ich tagsüber an die Wand bzw. über einen Stuhl. Was ich dauerhaft als Unterlage verwenden werde, weiß ich noch gar nicht. Hast Du da Erfahrungen oder eine Idee?
    Liebe Grüße
    Toffel

  3. Daniel sagt:

    Das mit dem Futon finde ich echt eine interessante Sache. Aber vorstellen kann ich es mir irgendwie nicht wirklich.
    Ist das vom Liegegefühl her vergleichbar mit einer Matratze die auf dem Boden liegt? Oder ist das komplett anders?? Härter oder weicher?? Soo viele Fragen… =)

    lg daniel

  4. minimize sagt:

    Hm, es ist angenehm – wobei das wohl von dem Zustand Deines Rückends abhängt, Deinem Komfortwunsch usw.
    Am besten wird’s sein, wenn Du eine geliehen bekommst, dann kannst Du sie mal testen. Auf jeden Fall liegt sie sich schneller ein, d.h. sie wird schneller “dünn”.
    Das Thema “minimalistische” Schlafstätte ;-) sollten wir mal ausgiebig testen und davon schreiben…
    Schön, von Dir zu lesen.
    Liebe Grüße!

  5. edublogs.org sagt:

    Hi, Neat post. There is a problem along with your web site in internet explorer, might test
    this? IE still is the marketplace chief and a good component to other people will leave
    out your excellent writing due to this problem.

Kommentieren

*