Sonntagsgedanken: “Tu es. Meister Yoda und das Reiten.”

Neulich habe ich mich überreden lassen – zu einer Star-Wars-Nacht.

Na ja, ganz so schlimm war’s nicht: Wir haben nur die letzten drei Episoden angesehen.

Bei einer Stelle hatte ich die Idee, zu einem Zitat Meister Yodas ein paar Sonntagsgedanken zu tippen:

Vor etwa einem Jahr habe ich von dem Angebot einer Reitlehrerin gelesen, so etwas wie “naturverbundenen” Reit-Unterricht zu geben.


Mein Gedanke war: “Das mach’ ich! Das will ich!”

Und Meister Yoda?

Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.“ So spricht der alte Meister zu seinem Schüler Luke Skywalker während seiner Ausbildung auf so einem sumpfigen Planeten.

Hätt’ ich mir die Nummer der Lehrerin irgendwo aufgeschrieben und gedacht: “Da kann ich ja mal anrufen.” oder: “Mal sehen, ob das was für mich ist.” – ich wüsste heut noch nicht, was beim Pferd die Kruppe ist (oder ist das vielleicht doch ne Pferdekrankheit?).

Ganz abgesehen davon, wenn ich ängstliche Gedanken gehabt hätte: “Oh, da fall’ ich bestimmt runter!” Oder: “Hab’ gehört, die Reithosen sind furchtbar teuer und dann auch noch den Helm und die Stiefel – das kann ich ja gar nicht bezahlen.”

Solche Gedanken “verunmöglichen” es, dass du überhaupt irgendetwas tust, was du tun willst!

Für mich folgt aus dieser Erfahrung: Mach es oder lass es bleiben.

Neulich sagte ich jemandem, der gerne redet ohne seinem Wortschwall Taten folgen zu lassen: “Das habe ich jetzt schon oft von dir gehört. Mich interessiert eigentlich nur noch, wann du es endlich tust.”

Und siehe da: Plötzlich wurde ich nicht mehr zugetextet.

Wer etwas wirklich will, der legt los, macht zumindest einen kleinen, aber immerhin den ersten Schritt.

Allerdings bin ich davon überzeugt, dass Yodas Worte nur in der Erwachsenenwelt etwas zu suchen haben. Kinder, so denke ich, dürfen versuchen, testen, ausprobieren. Erwachsene natürlich auch.

Aber immer dann und immer dort, wo es drauf ankommt, wo du etwas erreichen willst, hat der “Meister” recht: „Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.“

In diesem Sinne: Eine erfolgreiche Woche!


Schlagworte: , , , ,

1 Kommentar zu „Sonntagsgedanken: “Tu es. Meister Yoda und das Reiten.”“

  1. Susanne sagt:

    Ich finde Deinen Text total gut. Habe selbst schon solche Gedanken nach einem Star-Wars-Film gehabt. Da liegt doch eine Menge Weisheit in Meister Yodas Worten. Manchmal bekommen wir eine Antwort aus einem Buch und manchmal aus einem Film und manchmal von einem anderen Menschen. So wie der “Schnacker” von Dir. Solche Leute kenne ich auch, die ewig nur labern was sie machen wollen, könnten, würden. Hab mich bis jetzt noch nie getraut so reagieren wie Du. Vielleicht sollte ich das auch einmal machen? Dann braucht man sich das Gesabbel nicht mehr anhören… ;-)

    LG Susanne
    PS: Ist das “Dein” Pferd auf dem Foto?

Kommentieren

*