21 Tage neues Jahr

So, Zeit für einen kurzen Blick auf die letzten 7 Tage.

Auch wenn ich mir in dieser Woche ein wenig “lahm” vorkam und eine Vielzahl von Vorhaben liegen geblieben sind, so bin ich doch froh über nette Begegnungen und viele Dinge.

Schmerzen sind nicht angenehm. Aber sie haben mich dazu gezwungen es mir im Sessel gemütlich zu machen und zu lesen bzw. zu hören mit den…

Ohren: Eco, Baudolino (zu Ende): Sehe ich mal von einigen Vorträgen auf CD oder Konferenz-Mitschnitten ab, so war das meine erste Hörbuch-Erfahrung.

Gelesen: Wladimir Littauer: Reiten im leichten Sitz (für die Reiter unter den Lesern: Ich wollte nochmal nachlesen, was mir die weltbeste Reitlehrerin so alles beigebracht hat und habe zu dieser gut geliederten Reitlehre gegriffen).

Gelernt: Dass man ein Pferd nicht “mal eben” mit den Zügeln anbindet!

Angeschaut: Nichts. Keinen Film, keine DVD, keine Nachrichten. Heute vielleicht.

Geräumt: Platz für meine Schreib- und Leseecke.

Geplant: Schreiben über’s Verschenken.


Schlagworte:

7 Kommentare zu „21 Tage neues Jahr“

  1. Frauke sagt:

    Oh jaaa…für Pferde am Zügel anbinden hätt s für uns als Reitschüler direkt n Tritt in den Allerwertesten gegeben ;) Aber als Anfänger muss einem sowas ja auch erst mal gesagt werden :)

    Schmerzen? Das hört sich ja gar nicht gut an, gute Besserung schon mal, gleich welcher Art sie sind :)

    Ich muss leider noch bis ca. März warten, bis ich wieder auf meinem Pferdchen reiten kann..Bis dahin müssen die Videos von uns auf Youtube langen..hihi…

    Wünsch Dir ein schönes Wochenende :)

  2. Frauke sagt:

    PS Du kommst jetzt auch endlich mal in meine Blogroll :)

  3. minimize sagt:

    In den Blog-was? Ich hab grade Blogmüll gelesen – sorry, war wohl wegen des Tritts in den Allerwertesten :-?

    Ja, aber, aber ich habe das noch niieee zuvor gemacht, auch nicht dran gedacht !
    Das war das erste Mal in 6 Monaten. Ich schwör.
    Es tat mir auch sogleich furchtbar leid :oops: , nachdem ich eingesehen hatte, dass sich das geduldigste Pferd von allen hätte weh tun können :cry:

    Ist aber nichts passiert. Und ich hab was gelernt.

  4. Frauke sagt:

    Ne ne, in den Blogmüll würd ich Dich doch net stecken :)

    Mach Dir mal keine Sorge darüber, erstens (und glücklicherweise) ist ja nichts passiert und es ist Sache des Reitlehrers etc. von Anfang an darauf hinzuweisen. Wenn dies verschlafen worden ist, trifft Dich keine Schuld. Leider wird oft nur Wert auf das Reiten an sich gelegt, aber der eigentlich richtige Umgang mit Partner Pferd nicht gelehrt. So war es auch, als ich mit 10 Jahren anfing. Wenn ich zurückdenke, was aus Unwissenheit hätte alles passieren können und oft auch schief ging..oh je…Erst meine 2. Reitlehrerin hat das echt super gemacht, viel Wert auf die richtige Körpersprache und Umgang gelegt. :)

    Wie wär s mal mit einem Foto von Pferdchen? Bin doch so neugierig :) Wie kamst Du überhaupt zum Reiten? :)

    Liebe Grüße

  5. minimize sagt:

    Das ist lieb ;-)
    Ich weiß nicht, vielleicht hab ich’s auch überhört, vergessen oder es war noch nicht dran?
    Körpersprache ist eigentlich immer Thema, sanfte Hilfen geben, nicht Unnötiges und Unmögliches verlangen, wie Littauer schreibt “Misshandlungen” vermeiden.

    Ich bin froh, dass ich nie, vielleicht sogar dogmatisch auf irgendeine Reitschule getrimmt worden bin.
    So bin ich da wie ein Schwamm; leider denke ich zuviel und lese zu allem Überfluss eine Reitlehre – muss das noch meiner Reitlehrein “beichten” ;-)

    Wegen der Photos muss ich erst mal mit der PR-Agentur dieses Schönlings reden, aber irgendwo habe ich ein Foto versteckt … ;-)

    Wie ich zu Reiten kam? Ich bin da einfach hin …
    Wenn Du’s ausführlich magst, dann schreib ich Dir davon mal.

  6. coffee tables uk ikea sagt:

    coffee tables uk ikea…

    einfachweniger» Blogarchiv » 21 Tage neues Jahr…

  7. bbc uk weather centre sagt:

    bbc uk weather centre…

    einfachweniger» Blogarchiv » 21 Tage neues Jahr…

Kommentieren

*