Fundstück – Zuschlagen

Aus aktuellem Anlass:

Mann, heute habe ich aber zugeschlagen!

Konsumismus.

Beim Durchstöbern der vielen blogs zum Thema “weniger haben” fand ich

dies hier: Zuschlagen – ein tolles Fundstück.

Klug ist vor allem der Gedanke, das, was wir bereits besitzen mehr zu schätzen, daran zu “hängen”, also “materialistischer” zu sein. Ein solche Liebe zu dem, was wir haben, wird uns davon abhalten, nach dem ex-und-hop-Prinzip zu verfahren. Und wir werden weniger konsumieren:

Wir hängen so wenig an unseren materiellen Gütern, dass wir sie regelmäßig und immer häufiger fortwerfen und ersetzen.

Ich “hänge” seit Jahren an meinem Uralt-iPAQ (ich weiß, Papier und Stift tun’s auch…), damit kann ich alles machen, was ich unterwegs so planen, abhaken, lesen, tippen muss. Ich werd mir so schnell kein neues Spielzeug zulegen. Auch meine Schuhe habe ich neulich gepflegt und repariert, ein Paar reparieren lassen.
Wenn ich welche kaufe, dann müssen sie wirklich zu mir passen und von der Qualität richtig gut sein.
Nun gut, die Jungs von 52-Wege lassen mich jetzt erst mal nachdenken über mehr und weniger ;-)

Schlagworte: ,

Kommentieren

*